Baupolitik

Gut besuchte Veranstaltung zur Bedeutung des Regionalplans

Das Bürgerforum Ortsentwicklung Wilhelmsfeld (B.O.W.) hatte für den 4.11.2022 zu einer Veranstaltung in die Gaststätte Olympia eingeladen. Thema war der „Einheitliche Regionalplan Rhein-Neckar“ und seine Bedeutung für die Wilhelmsfelder Ortsentwicklung. Diese Veranstaltung war die Premiere für das Anliegen des B.O.W., ein Informations- und Gesprächsforum zum Thema Ortsentwicklung zu schaffen. Wir wollen damit dem nach unserem Eindruck weit verbreiteten Bedürfnis nach besseren Möglichkeiten zum Dialog der Bürgerschaft über die Ortsentwicklung Rechnung tragen. Damit verbunden ist die Hoffnung, durch mehr Dialog auch zu breit akzeptierten und nachhaltigen Lösungen für die Herausforderungen unserer Gemeinde zu kommen.

Veranstaltung zum Regionalplan – Neuer Termin

Nachdem die Vortragsveranstaltung zum Regionalplan mit Kreisrat Wilfried Weisbrod am 28. September kurzfristig abgesagt werden musste, lädt das „Bürgerforum Ortsentwicklung Wilhelmsfeld“ nun  zu einem Ersatztermin.

Thema: Baupolitik in Wilhelmsfeld – welche Rolle spielt der Einheitliche Regionalplan?
Wann: Freitag, 04. November 2022 um 19:00 Uhr
Wo: TSG-Restaurant Olympia (Nebenzimmer), Am Hirschwald 8, Wilhelmsfeld

Wilfried Weisbrod aus Walldorf ist Kreisrat im Rhein-Neckar-Kreis und als langjähriges Mitglied des
Planungsausschusses der Verbandsregion Rhein-Neckar mit dem Regionalplan

Baupolitik in Wilhelmsfeld und Regionalplan

In Wilhelmsfeld zeichnet sich derzeit ein regelrechter Bauboom ab. Teilweise haben sich bereits
Anwohnerinitiativen bzw. Interessengruppen gegründet, die ihre Bedenken anmelden oder schon auf dem
Weg sind, Rechtsmittel einzulegen.
Das B.O.W. will unabhängig von einzelnen Planungen dazu beitragen, einen grundsätzlichen und öffentlichen
Diskussionsprozess über den Umfang der Bautätigkeit in Wilhemsfeld anzuregen, denn die derzeitigen
Bauvorhaben gehen weit über das im „Einheitlichen Regionalplan der Metropolregion Rhein-Neckar“ für
Wilhelmsfeld vorgesehene Maß für örtlichen Eigenbedarf hinaus. Wir laden alle Interessierten zu unserem
ersten offenen Bürgerforum dazu ein:

Scroll to Top